Die Monschauer Mathar Von Matthieu Collin aus Sart les Spa Über den Hufschmied Matheis Mathar aus Eupen bis zu den Nachkommen der Mathar aus Monschau Die Beschäftigung mit dem Nachlass meines Vaters Ludwig  Mathar und die Sichtung unseres Familienarchivs haben es mir  ermöglicht, eine Genealogie der Familie Mathar von ihren  Ursprüngen in Sart les Spa in der Provinz Lüttich über die  Mathar als Hufschmiede in Eupen um 1600, ihre Übersiedlung  von Eupen nach Monschau, wo sieindex als Hufschmiede und  Bäcker tätig waren, nachzuzeichnen.   Bekanntestes Mitglied der Familie war sicher mein Vater, der  Schriftsteller Ludwig Mathar. Sie finden hier Informationen über  seine wichtigsten Werk- und Lebensdaten.    Verwiesen wird auch auf die Veröffentlichungen meines  Bruders, des Journalisten und Grafikers Franz Mathar über  Monschau und Kölner Braugeschichte.  Das Foto zeigt eine Partie am Laufenbach in Monschau, das   „Flößchen“, links hinter der Linde das Geburtshaus von Ludwig  Mathar.  Albertus Mathar Die Eschbachstraße in Monschau Hier verlebte Ludwig Mathar seine Jugend Familiengeschichte Biografie Ludwig Mathar Bibliografie Franz Mathar Der Verfasser Albertus Mathar